Webbasiertes Technisches Portfolio Management
von einem bis hunderten von Gebäuden alles über Browser ohne Software Kenntnisse bedienbar und transparent!
Monitorring
Wir überwachen alle physikalisch messbaren Größen in Echtzeit! Auch temporär...
Anlagenprogrammierung (kostenlos)
Freeware für SPS Anwendungen
Anlagenvisualisierung (kostenlos)
Freeware zur 3D dynamische Anlagen-/Gebäudevisualisierung
Saas - Active FM | Energie Cockpit | Live Maps
technisches Facility Management - Anlagen Monitoring - Energie Optimierung, unseren Server Datenbanken entgeht nichts!
Energiemanagement
Wir zeigen unnötige Kosten auf und stellen diese nachhaltig ab!
Kostenlose Schulungen (Webinare)
Wir schulen Sie Einzeln (kostenlos) in Gruppen zu allen Produkten und Themen unseres Portfolios
für Handwerk und Industrie (Gewerkeübergreifend)
vom Sensor bis zum Plug&Play Schaltschrank für Raumlufttechnik | Heizung | Kälte/Klima | Sanitär | Elektrotechnik
für den Food Einzelhandel
Wir regeln alles im Supermarkt auch transkritische CO2 Anlagen!
Medizintechnik
Wir überwachen Temperaturen von Lagereinrichtungen für Medikamente, Blut oder Kryoeinrichtungen.
Filialisierter Einzelhandel
Führende Marken vertrauen auf unser Know-How!
Smart Building/Home
Alle Daten des Gebäudes im Griff

Wir sind ein Energie- und Gebäudeautomationsspezialist mit dem Schwerpunkt Kältetechnik im filialisierten Einzelhandel.

Unsere Produkte managen nachhaltig und vollautomatisch ihre Gebäude (Gebäudeleittechnik, Energiemanagement, Fernwirktechnik) und deren technische Einrichtungen. Mit uns messen, kontrollieren, visualisieren, speichern, verarbeiten, regeln und steuern sie Einrichtungen der Kälte-, Klima-, Lüftungs-, Heizungs- und Beleuchtungstechnik. Sie erhalten weltweite Transparenz in Echtzeit und optimierte Verbrauchskosten für Strom, Wärme, Gas, Wasser der Gebäude des gesamten Immobilienporfolios ohne teure Software und ohne technische Kenntnisse inklusive Überwachung ihrer Leistungskennzahlen (KPI) gem. DIN EN 15221-3. Sehen Sie selbst:

Alles ist webbasiert und einfach über ihren PC Browser selbsterklärend dargestellt und bedienbar 24/7 an 365 Tagen im Jahr.

.

0
0
0
s2smodern

COVID19 - CO2 meldet die Gefahr!

CO2 Gehalt aussen zu innenRichtiges Lüften in Corona Zeiten

...dient nicht nur der Raumluftqualität.

Unter anderem berichtet der Spiegel, dass die Forschungsgruppe um Prof. Dr.-Ing. Martin Kriegel den Leiter des Hermann-Rietschel-Instituts (TU Berlin)  herausgefunden hat, dass die CO2-Werte in der Innenraumluft ein Indikator für potenziell virenbeladene Aerosol-Konzentrationen sind.

Entsprechend ist die Überwachung des CO2-Wertes nicht nur aus Luftqualitätsgründen sondern vielmehr aus hygienischen Gründen zu empfehlen.

Gerade für Versammlungsstätten wie Schulen, öffentliche Gebäude, Büroräume, Ladenlokale oder Gasträume ist die CO2 Überwachung die einzig aktuelle Möglichkeit um  Raumluftqualität, sowie die Ansteckungsgefahr vor Viren wie SARS-CoV-2 beurteilen zu können.
 
Wenn Sie nach einer fertigen Lösung wünschen, dann finden Sie die ...hier.
 

Aktuell - Energie Mythos

Jahresprimärenergiebedarf

Es gilt immer und überall der Energieerhaltungssatz oder einfach gesprochen Energie geht nicht verloren, sie wandelt sich nur um!

Wie macht man sich dieses grundlegende Prinzip in der Gebäudeautomation praktisch zu Nutzen?

Ein Gebäude dient zum Schutz des Menschen gegenüber der Umgebung sowie den Umweltbedingungen, im wesentlichen Temperatur- und Feuchteschwankungen. Idealisiert man das Gebäude zu einer unsichtbaren Hüllfläche mit verschiedensten Eigenschaften, so fließt Energie in verschiedenen Formen durch die Hülle in das Gebäude hinein und aus dem Gebäude heraus.

Ein Ziel des Gebäudes ist es, vor den schwankenden Außentemperaturen zu schützen, daher werden in Gebäude Heizungen und/oder Klimaanlagen installiert. Beide setzen Energieströme (z.B. Chemische Energie oder Elektrische Energie) in warme oder kalte Luft um.

Unabhängig von der Güte der Gebäudehülle, die Wärmeverluste von innen nach außen zu verhindern, sind Energiezufuhr (EVU & Solarerträge, etc...), Sollwert und Mittelwert der Innentemperatur sowie die Außentemperatur bekannt, dann lassen sich Energieabfuhr sowie die Effizienz des Systems Gebäude/Mensch ermitteln bzw. regeln (optimieren)!

Nutzt man z.B eine Photovoltaikanlage mit einer Wärmepumpe als Heizung und gleichzeitig Warmwassererzeugung, dann hätte man durch 1.-4. alle wesentlichen Energieströme unter Kontrolle:

  1. Stromzählung EVU
  2. Stromzählung PV Anlage
  3. Wärmemengenzählung Heizung/WWB
  4. Stromzählung Wärmepumpe

Für Messtechnik die weniger als ein Energieberater für ein Kfw40 Haus kostet, kann man jederzeit den aktuellen Jahresenergiebedarf mit dem -verbrauch gegenüberstellen, ohne das Komfortverhalten des Individuums Mensch außer Acht zu lassen!

Und das ganze in der Praxis in Echtzeit nachgewiesen nicht theoretisch hergeleitet!

Nur eine Regelung die alle Anlagen des Gebäudes einbezieht, u.a. Gebäudehülle (Sonnenschutz,...) und Innentemperatur in Bezug zur Außentemperatur, optimiert Verbrauch und Komfort bzw. Lebensqualität. Sie erlaubt es auch andere Systeme, wie Grauwasser-Wärmerückgewinnung etc., gewinnbringend für den Menschen ins Gebäude zu integrieren.

Die in modernen Gebäuden übliche Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnungsquoten von >90% spielt energetisch in Bezug auf Energieströme, also Temperaturen, kaum eine, jedoch in Bezug auf das individuelle Wohlbefinden eine große Rolle. Hier sollte es mehr um die Luftqualität (Feuchte, CO2, Feinstaub,...) gehen, als um die Energie. Es hat sich in der Praxis gezeigt, dass eine ständig entfeuchtende Lüftung bei Gebäuden mit hohen Holzanteilen kontraproduktiv für Mensch und Holz ist.

Ein Sammelsurium von nicht miteinander kommunizierenden Anlagen und damit Teilaspekten des Gesamtsystems Gebäude/Mensch kann keine gewinnbringende und komfortsteigernde Lösung bringen.

Wir bieten individuelle Lösungen die auch den höchsten Ansprüchen gerecht werden!