www.innodaten.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Kunden: Supermarkt Lunds

LFHI spart durch den Einsatz von innodaten/RDM Produkten $8 Millionen an Energiekosten 

Verschiedene energiesparende Technologien (RDM´s energieoptimierte Saug- und Verflüssigungsdruckregelung, Türheizungssteuerung, Nachtsollwertanhebung von Kühlmöbeln, LEDs, Kondensator und HVAC Ventilatordrehzahlregelung, Hybridkondensatoren, Türnachrüstungen, etc.) wurden in die LFHI Märkte bei Umbau integriert mit Hilfe modernster Regelungsfunktionen der RDM, was zu Millionen von Dollar in Energieeinsparungen führte.

Die Lösung

Im Jahr 2007 identifiziert Lunds&Byerlys Food Holding Inc (LFHI)., Minneapolis die Notwendigkeit, Energie zu reduzieren und ergriff entsprechende Maßnahmen. Abtar Singh, Geschäftsführer bei Singh360 einem unabhängigen Consulter für Full Service Facility Management traf sich mit Wally Lindeman (von LFHI) und schlug Ressource Data Management (RDM) als kostengünstiges, mit zahlreichen Funktionen ausgestattetes, einfach ohne proprietäre Software zu bedienendes, verbrauchsorientiertes Energie- und Gebäudemanagement-System vor.

"Wally war noch nie einer, der sich vor neuen Dingen fürchtete!", sagt Abtar. "Er sah sofort, dass die Vorteile bei weitem die Risiken überwiegen." Abtar sah große Vorteil bei der Nutzung der kundenorientierten Lösung aufgrund der Abwesenheit einer proprietären Monitorring-Software, die offene Protokoll Architektur der Regelung und die IP (Ethernet)-basierte Kommunikation. Durch die Verwendung der RDM-Lösung zur VFD-Regelung, LED-Beleuchtung, EC-Motoren und anderer kundenorientierter Lösungen, war Abtar in der Lage, die einzelnen Märkte von der Ferne zu überwachen und zu kommissionieren. Nach der Inbetriebnahme wurden die Märkte besucht, um die Umbaumaßnahme entsprechend ihres Optimierungspotentials in Bezug auf Energieeinsparung zu überprüfen.

Das Projekt zeigte unglaubliche Ergebnisse für Lunds und Byerly. "Es ist die Sichtbarkeit der Daten, die wichtig ist. Konvertieren von Daten zu Informationen und die in Echtzeit,hilft uns, Einfluss zu nehmen auf den Betrieb der einzelnen Märkte wenn es zählt. Das RDM-System ist unkompliziert und gibt uns diese Informationen in einem sehr logischen Format ", sagt Wally Lindeman. Dienstleistungsunternehmen, die diese Informationen benutzen, sind ihrem Wettbewerb einen Schritt voraus."Die Servicefirmen der einzelnen Gewerke sollte nicht schüchtern sein, den Zugang und die Verwendung der Informationen zu nutzen, um den Support für ihre Einzelhandelskunden zu verbessern."

Das Ergebnis

Von 2007 bis 2013 hat LFHI über 6.500.000 $ an Energie und zusätzliche $ 1,5 Millionen an Gaskosten eingespart. Das sind mehr als 8.000.000 $ an Verbrauchskosten über 6 Jahre, also etwa 1.350.000 $ / Jahr. Da der Umbau der 18 Filialen (bis 2013) schnell vorangetrieben wurde, ergaben sich im Schnitt etwa $ 75.000 Einsparungen pro Markt und Jahr. Unter Berücksichtigung der Durchschnittsgröße der Märkte sind dies etwa $ 10/m² Einsparungen pro Jahr.

Der kWh Verbrauch je Quadratmeter sank um mehr als 30% von 650 kWh auf 460 kWh gesunken. Ergebnisse wie diese gaben LFHI das Vertrauen, das es benötigte, um RDM und Singh360 die Lösung weiter zu entwickeln. Der Lebensmittelhändler nutzt jetzt das gesamte Spektrum der RDM Hardware, von Kühlstellenreglern bis zur komplexen HKL-Regelung der Märkte inkl. Wärmerückgewinnung. Abtar und Singh360 finden ständig neue Wege um Energieausgaben zu reduzieren, wie z.B. die verbrauchsgeführten Betrieb der Dunstabzugshauben in der Küche.

Durch die konsequente Bereitstellung von Spitzentechnologie und beispiellosen Kundendienst, schmieden Singh360 und RDM einen neuen Standard im Facility-Management-Markt für den Lebensmitteleinzelhandel.


Ihre persönliche Beratung oder ein Rückruf wäre uns eine Freude.

oder Lunds als *.pdf


 Ähnliche Anwendungen


 Eingesetzte Proukte


Weiterführende Information:

White Paper Supermarkttechnik

Infobrief - Programmieren von HKL leicht gemacht

Infobrief - Wartungskosten

Infobrief - Bedieneroberfläche Internet Browser

Infobrief - Qualitätsmanagement Kommentare

Infobrief - Kühllager Systemtransparenz

 

 

 

 

Wer ist online

Wir haben 21 Gäste online

Kontaktdaten (QR)

 

QR mv idat mit sipgate

innodaten
Postfach 730224
22122 Hamburg
 
T: 040 22 81 62 32
 

Wir rufen zurück!

Noch Fragen?

Für Anfragen zu unseren Produkten oder Service rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Email an

info |at| innodaten.de

Schlagzeilen

Alle unsere Regler sind über einen Internet Browser einstellbar, ob lokal oder über ein WAN (Wide Area Network) basierend auf dem TCP/IP Protokoll. Sie sind ebenso über ein vorhandenes Netzwerk anschließbar (RJ45/Patch Kabel), solange ein Datenmanager als DHCP-Server vorhanden ist, läßt sich so einfach ein System zur Gebäudeleittechnik aufbauen.