www.innodaten.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Strompreisentwicklung

Strompreisentwicklung Industre 1998_2012

Obwohl der Strompreis für die Industrie deutlich unter dem der privaten Haushalte liegt (fast 50%) hat er in den letzten 10 Jahren um knapp 100% zugenommen. Die Situation wird noch dramatischer wenn man berücksichtigt das der Industrieverbrauch am Gesamtbedarf von 68% auf 70% gestiegen ist.  Bereinigt hat somit das verarbeitende Gewerbe ca. 114% und Handel & Dienstleistung ca. 134% mehr für Strom bezahlen müssen als noch vor 10 Jahren.

Die politischen Entscheidungen in Deutschland werden den Strom weiterhin noch stärker verteuern, so dass die Industrie in  weniger als 10 Jahren eine weitere Verdoppelung hinnehmen wird, und damit auf dem heutigen Niveau der Haushalte von ca. 0,25€/kWh angekommen sein wird. Die Diskussion um die Preisgerechtigkeit ist zur Zeit in vollem Gange.

Es gibt nur einen Ausweg. Der Einstieg ins Energiemanagement mit der Vermeidung unnötiger Stromkosten und besseren Nutzung vorhandener Resourcen. Wir bieten vom Energiemonitoring bis zum vollautomatischen, regelmäßigen Reporting zum Verbrauch einzelner Anlagen und Kostenvergleich von Anbietern alles an, um den voranschreitenden Energiekosten entgegenzuwirken.  Wir verkleinern ihren CO2 Fußabdruck!

Grundvoraussetzung eines Energiemanagements ist das Strommonitorring sowie eine Energiedatenbank. Denn wie immer ohne Daten hat man nur eine Meinung, und ohne Information lassen sich keine sinnvollen Entscheidungen treffen. Wir bauen Ihnen eine Energiedatenbank auf, die Sie über Ihren Browser bedienen können. Neben den aktuellen und historischen Daten haben Sie Zugriff auf Statistiken und weiterführende Analysen, sowie können sich Ihre eigenen Energiekennzahlen (kWh/m², m³/Person, % Gradtagszahl, kwh/lfd. m Kühlmöbel, etc...) erzeugen und verwalten.

Damit sind Sie in der Lage technisch, wirtschaftliche Maßnahmen zu treffen für Ergänzungs- oder Neuinvestitionen, sowie organisatorische Maßnahmen wie z.B. dem Heizbedarf mit den Besetzungsgrad abzugleichen oder auch verhaltensbezogene Maßnahmen wie Mitarbeiterschulungen zur effizienten Ausnutzung von Energie. 

Jede Ihrer Maßnahmen schlagen sich in den Verbrauchszahlen nieder, die sie dann regelmäßig kontrollieren können und für externe und interne Audits auf Knopfdruck zur Verfügung stehen.

 

 

Wer ist online

Wir haben 63 Gäste online

Kontaktdaten (QR)

 

QR mv idat mit sipgate

innodaten
Postfach 730224
22122 Hamburg
 
T: 040 22 81 62 32
 

Wir rufen zurück!

Noch Fragen?

Für Anfragen zu unseren Produkten oder Service rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Email an

info |at| innodaten.de

Schlagzeilen

Der neue HMI Editor für die grafischen Anlagenbilder des Datenmanagers ist da!

Das Release 3 ist freigegeben.

  • Prozeß- udn Anlagenbilder über mehrere Ebenen
  • Bebilderte Legenden (Bilder der Anlagen) können eingesetzt werden
  • dxf Import

weiteres erfahren sie ...hier!